Hans-Joachim Sander: Die Kirche lernt erst in der Krise den Lebensraum des Menschen kennen

Datum:
2. Apr. 2020
Von:
Team der Diözesanstelle

Hans-Joachim Sander ist seit 2002 Professor für Dogmatik an der Universität Salzburg. In einem gastbeitrag auf katholisch.de reflektiert er die Pastoralmacht des Staates und der Kirche.Seine These: In der Corona-Krise geht es darum, sowohl das Wohl des individuellen Subjektes als auch der Gemeinschaft im Blick zu haben. Dem Staat gelingt das aktuell besser als der katholischen Kirche. Zu seinem Beitrag gelangen sie mit einem Klick auf den folgenden Link:

https://www.katholisch.de/artikel/25063-die-kirche-lernt-erst-in-der-krise-den-lebensraum-des-menschen-kennen