Gebet gegen das Vergessen für alle Länder der Welt

12. Mai 2020
Team der Diözesanstelle

Allein oder in Gemeinschaft gegen das Vergessen für alle Länder der Erde beten

Nahezu alle Länder der Erde sind inzwischen von der Coronavirus-Pandemie betroffen. Manche stark, andere weniger stark. Vor allem die ärmeren Länder in den Süd-Kontinenten sind aufgrund ihrer vielerorts prekären Lebensverhälnisse und schlecht ausgestatteter Gesundheitssysteme besonders gefährdet. In den Nachrichten, die uns erreichen, kommen die Herausforderungen und die Not der Menschen in Afrika, Asien und Lateinamerika relativ wenig vor. Umso wichtiger ist es, dass wir sie nicht vergessen und sie in unsere Gebete ganz bewusst und ausdrücklich mit einzuschließen. Land für Land, deren Namen wir einzeln laut ausprechen, um Menschen einer jeden Nation in unserem Gebet zu würdigen.

Gebet gegen das Vergessen für alle Länder der Welt:

Vorbereitung:

Rufen Sie die Website des ECDC auf, des Europäischen Zentrums für Krankheitsvorsorge und -kontrolle (European Centre for Disease Prevention and Control). Es ist eine Agentur der Europäischen Union. Auf der Seite https://www.ecdc.europa.eu/en/geographical-distribution-2019-ncov-cases finden Sie weiter unten eine Tabelle, in der alle Nationen der Erde mit den Zahlen der an Corona infizierten und an Covid19 verstorbenen Personen aufgeführt sind. Wenn Sie diese Tabelle vor sich haben (oder eine andere Corona-Liste der Länder der Welt) beginnen Sie allein oder in Gemeinschaftsformen, die die aktuellen Kontaktbeschränkungen erlauben, Ihr Gebet:

Guter und treuer Gott, 

wir/Ich möchte/n zu Dir beten für die ganze Welt und darin für jedes einzelne Land, weil überall Menschen mit dem Corona-Virus infiziert sind oder an Covid19 erkranken. Viele von ihnen sterben. Alte und Junge. Andere sind durch die Folgen der Krankheit oder der Umstände der Pandemie in ihrer Existenz gefährdet, sind von Hunger und Not in ihren vielen Ausdrucksformen bedroht. Höre unser/mein Gebet:

Wir/Ich möchte/n beten für:

Algerien...

Angola…

Benin...

Botswana...

Burkina Faso...

usw.

 

STILLE

 

Gebet am Schluss: 

Guter und treuer Gott,
es sind so viele Länder und so viele Menschen, die unter der Coronavirus-Pandemie leiden. Manche Länder kennen wir / kenne ich gar nicht. Wir wissen / ich weiß kaum, wo auf der Erde sie genau liegen. Doch Du kennst sie alle. Du bist in jedem Land da und den Menschen nahe. Du kennst jeden einzelnen Menschen. Du kennst seinen Namen und sein Herz. Und Du kennst seine Nöte. Zeige Dich allen Menschen spürbar nahe - rund um die Erde -, und hilf uns allen, die Pandemie zu überwinden und an einer guten und gerechten Zukunft für die Welt zu arbeiten.

Segne und behüte Deine Menschheit. Du, der Vater, der Sohn und der Heilige Geist.

Amen.

 

(Vera Krause & Dieter Tewes)